Teil 1: Sommer 2019 – Eigensinnige Rennpferde und Alkohol…

…sind keine gute Mischung und beides bereitet Kopfschmerzen.

10 Länder, kein GPS, keine Autobahn, 7500 Kilometer oder mehr, das Auto mindestens 20 Jahre alt…

Juli 2019
Während einer Fahrt auf der Autobahn nach Hamburg erzählten meine Frau Sylvia und ich unseren Freunden Michael und Bianca von einem nicht endenden Rallye-Korso mit hunderten von Rallyeautos auf der niederländischen Autobahn von Groningen nach Oldenburg. Ich denke, dass sie auf dem Weg zum Start zur Baltic Sea Circle 2019 waren, ich hatte mich schon einmal mit diesem Event beschäftigt.
Wir waren damals schwer beeindruckt und Sylvia schlug vor, dass ich ja einmal so etwas mit fahren könne. Ich konnte mir so etwas durchaus vorstellen, ließ diesen Gedanken aber wieder in dunkle Bereiche meines Kopfes versinken.
Während wir erzählten wurde irgendwo zwischen Bremen und Hamburg schnell klar, dass Michael der richtige Partner für so etwas ist.
Der Abend dieses Tages in einem Hamburger Hotel wurde dann mit reichlich Gin garniert und die Überlegungen, was alles zu organisieren und zu erledigen sein würde nahmen kein Ende. Der Gin-Kopfschmerz am nächsten Tag auch nicht…

Die Bedingungen:
-Ein mindestens 20 Jahre altes Auto
-750 EURO für einen guten Zweck sammeln
– auf dem ca. 7500 Kilometer langen Weg keine Autobahn nutzen
-Kein GPS

Bildquelle: http://www.superlative-adventure.com/

Schnell stand fest, dass für eine Rallye, bei der das Auto mindestens 20 Jahre alt sein muss, ein Volvo, am besten ein Volvo 850 angeschafft werden musste.
Für dieses Modell gibt es in unserer Schrauberhalle einen unendlichen Fundus an Teilen, sowie die Kenntnis über fast jede Schraube und Komponente der darin verbauten Technik.
Michael kann bei Hüppe Duschsysteme auf eine gut organisierte Spendenmaschine zugreifen, mit der es möglich sein sollte, sofort die richtige wohltätige Organisation zu finden, die obendrein mit der Verdoppelung der gesammelten Summe durch die Firma Hüppe Duschsysteme einen unglaublich großen Benefit erhalten würde.

Am Folgetag verloren wir gemeinsam insgesamt 30 Euro beim Hamburg Derby, denn die Pferde liefen nicht nach unseren Vorgaben durchs Ziel, aber der große Coup “Baltic Sea Circle” sollte ab da richtig Fahrt in Richtung Ziel aufnehmen.

Nur Nieten aber viele neue Pläne…

August 2019

EIN AUTO MUSS HER!
EIN AUTO MUSS HER!!!
EIN AUTO MUSS HER!!!!!!!
SCHNELL!!!!!!!!
Wenn ich einen Entschluss gefasst habe, ist es sehr schwer, mich dann noch zu bremsen. Dann muss es sofort los gehen und bloß keine Verzögerungen mehr!!!
Leider mussten wir erst den 24. September abwarten, ob wir überhaupt noch mit aufgenommen wurden für den BSC 2020.
Denn ohne Aufnahme wurde kein Auto benötigt.
Für mich eine Tortur. Musste ich doch noch einen ganzen Monat sinnlose Zeit abtrödeln, bevor wir endlich mit dem Kauf eines Volvo 850 loslegen konnten.

24. September 2019
Der große, alles entscheidende Tag…
Ab 18.00 Uhr wurde die Webseite des “SAC Adventure” ein zweites Mal für Anmeldungen geöffnet. 200 Plätze waren vergeben und wir rechneten mit maximal 400 Plätzen, die zur Verfügung stehen würden.

Wir hatten schon Wochen vorher Panik, da wir davon ausgingen, dass der Run auf die letzten Plätze zum BSC 2020 ähnlich dem Feuersturm bei der Bombardierung Dresdens 1944 vonstatten gehen würde. Wir rechneten damit, dass es eine Sache von Sekunden sein würde, bis alle Plätze weg sind.
Am Ende verbrannte Erde und zwei lange Gesichter am PC.

Das durfte auf keinen Fall passieren, also bereiteten wir uns perfekt vor.
Alle Daten wurden auf der Webseite im Voraus eingetragen, um bei der eigentlichen Anmeldung keine Verzögerungen mehr zu provozieren.
Michael war eine halbe Stunde vorher bei mir und wir gingen vorm PC in Stellung.
Wir spielten alle Handgriffe und Mausklicks durch, um ganz vorne mitmischen zu können. Jeder hatte seine Aufgabe, inwieweit er auf der Anmeldemaske alles mitverfolgen und blitzschnell Ratschläge äußern sollte, um alles ohne Verzug absenden zu können.

Dann: 18.00 Uhr, es ging los!
Schnell drückte ich den ersten Button, auf dem “Anmelden” stand.
Wir bereiteten uns auf eine Flut von zu drückenden Buttons und Eingabemasken vor, um bittebittebitte 2020 dabei sein zu dürfen.
Die Maus klickte ein erstes Mal und:

“Gratulation, du bist im BSC 2020 Adventure dabei”.
Ergebnis: zwei lange Gesichter am PC.

Wir guckten uns an und hinterfragten nochmal im Geiste den Ablauf.
Ja, das muss es gewesen sein, wir sind angemeldet.
Wir waren enttäuscht und misstrauisch, das ging einfach viel zu schnell und zu einfach.
Aber das wars, wir sind 2020 dabei!!!

Ab dem Moment habe ich jede Minute auf sämtlichen Online-Portalen herumgelungert, um einen adäquaten Volvo 850 zu suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.